Meldung von Nebenwirkungen

Hier können Sie Nebenwirkungen zu Gilead Arzneimittel direkt an Gilead Sciences GmbH, Abteilung Arzneimittelsicherheit melden.

Meldung von Nebenwirkungen und Special Situation Reports

Wir bitten Sie, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung sowie Special Situation Reports zu Remdesivir zu melden, um die laufende Überprüfung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses zu unterstützen. Remdesivir unterliegt einer zusätzlichen Überwachung und Meldungen ermöglichen eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit.

Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung an Gilead Sciences GmbH, Abteilung Arzneimittelsicherheit zu melden (per E-Mail an drugsafetygermany@gilead.com oder per Fax an +49 (0) 89 899890 96), oder über das nationale Meldesystem anzuzeigen:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: http://www.bfarm.de

Um die effektive Bearbeitung der Meldung zur Arzeimittelsicherheit zu ermöglichen, bitten wir Sie, so viele Informationen wie möglich zur Verfügung zu stellen, insbesondere:

  • Anonymisierte Patienten-Identifizierungsmerkmale des betroffenen Patienten oder andere Identifizierungsmerkmale, wie z. B. Geschlecht und Alter
  • Kontaktdaten der meldenden Person
  • Beschreibung des Verdachtsfalls einer Nebenwirkung, wie z. B. aufgetretene Anzeichen und Symptome, Datum des erstmaligen Auftretens, Ausgang
  • Angaben zum Gilead-Produkt (Remdesivir), wie z. B. Datum der Behandlung, Dosis, Anwendungsdauer.

Special Situation Reports: Bericht einer Schwangerschaft (Exposition über Mutter oder Partner) | Exposition über das Stillen | Missbrauch | Fehlgebrauch | Medikationsfehler (stattgehabt oder potentiell) | Off-Label Anwendung | Überdosierung | Mangelnde Wirksamkeit | Berufsbedingte Exposition | Arzneimittelwechselwirkungen | Unerwarteter Nutzen | Arzneimittelfälschung | Übertragung von Infektionserregern über ein Produkt