Informationen auf dieser Seite sind nur für Angehörige der Medizinischen Fachkreise

WIRKMECHANISMUS VEKLURY® (Remdesivir)

Der Lebenszyklus von SARS-CoV-2

SARS-CoV-2 bindet an den ACE2-Rezeptor der Zielzellen und dringt in die Zelle ein. Anschließend wird die virale (+)-RNA freigesetzt.1 Sie dient einerseits als messenger RNA (mRNA) zur Herstellung viraler Proteine wie der RNA-abhängigen RNA-Polymerase (Translation), zum anderen als Template zur Synthese komplementärer (-)-RNA (Transkription).1 Die (-)-RNA ist ihrerseits wieder die Vorlage für die Synthese von (+)-RNA, die dann in neue Viruspartikel eingebaut wird (Replikation).

Remdesivir verhindert die virale Replikation

Wirkmechanismus Remdesivir

Remdesivir ist ein Nukleotid-Analogon, das in seiner Struktur dem Adenosin ähnelt.2 Es handelt sich um ein Prodrug und wird im Organismus zur wirksamen Substanz metabolisiert, bevor es als Substrat für die virale RNA-abhängige RNA-Polymerase verwendet wird.2

Abbildung 1: Prodrug Remdesivir und im Organismus wirksamer Metabolit (erstellt nach [2]).

Im Rahmen der RNA-Replikation verdrängt Remdesivir den nativen Baustein Adenosintriphosphat (ATP).2 Remdesivir unterbindet so die Synthese von (-)-RNA aus (+)-RNA und verhindert dadurch letztlich die Replikation.2

Abbildung 2: Wirkmechanismus von Remdesivir (erstellt nach [1,2]).

Referenzen

  1. Cao Y et al. Remdesivir for severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 causing COVID-19: An evaluation of the evidence. Travel Medicine and Infectious Disease 2020; DOI: 10.1016/j.tmaid.2020.101647.
  2. Amirian ES et al. Current knowledge about the antivirals remdesivir (GS-5734) and GS-441524 as therapeutic options for coronaviruses. One Health 2020; 9: 100128.