Informationen auf dieser Seite sind nur für Angehörige der Medizinischen Fachkreise

ACTT-1

Adaptive COVID-19 Treatment Trial (ACTT-1) des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) (NCT04280705)

In der Phase-3-Studie1 erhielten 1.062 hospitalisierte Patienten mit moderater bis schwerer COVID-19-Erkrankung eine 10-tägige Behandlung entweder mit Remdesivir oder Placebo. Remdesivir verkürzte die Genesungszeit gegenüber Placebo signifikant um 29% (10 vs. 15 Tage, p<0,001).2 Die Sterblichkeit war unter Remdesivir ebenfalls geringer (27% Reduktion in Gesamtpopulation, p=0,07), in der Gruppe der Patienten, die eine Low-Flow-Sauerstofftherapie erhielten, sogar um 70%.2 Bei Patienten, die zu Beginn keine invasive Beatmungstherapie benötigten, war die Krankheitsprogression hinsichtlich der Aufnahme einer invasiven Beatmung unter Remdesivir um 43% geringer als unter Placebo.2

    • Das gesamte Factsheet zur ACTT-1 Studie hier auch zum Download
      Herunterladen

    Vollpublikation

    Die Originalpublikation finden Sie hier:

    Zur Publikation

    Fußnoten

    + Die ACTT-1-Studie ist eine adaptive, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit neuer Arzneimittel bei hospitalisierten erwachsenen Patienten mit der Diagnose COVID-19 zum Vergleich verschiedener Prüftherapeutika mit einem Placebo. Es fand eine Überwachung durch ein unabhängiges Expertengremium (Data Monitoring Committee) statt, um bei Bedarf das Studiendesign zu ändern und um ggf. neue Arme einführen zu können oder einen vorzeitigen Abbruch der Studie zu ermöglichen. Falls sich eine Therapie als wirksam erweist, sollte diese Behandlung in der Folge im Kontrollarm für den Vergleich mit einer oder mehreren neuen experimentellen Therapieoption(en) verwendet werden.1

    # Bei 11 der 1.062 Patienten fehlten die Daten zu Komorbiditäten, bei 3 Patienten waren sie unvollständig.

    * Schwere Erkrankung definiert als: Bedarf an mechanischer Beatmung, zusätzlicher Sauerstoffbedarf, Sauerstoffsättigung bei Raumluft (SpO2) ≤ 94% oder Tachypnoe (Atemfrequenz ≥ 24 Atemzüge pro Minute).

    Referenzen

    1. https://clinicaltrials.gov/ct2/show/record/NCT04280705 (letzter Zugriff: Oktober 2020).
    2. Beigel JH, et al. N Engl J Med. Oktober 2020. DOI: 10.1056/NEJMoa2007764.