Informationen auf dieser Seite sind nur für Angehörige der Medizinischen Fachkreise

BEZUGSWEG

Die Versorgung mit VEKLURY® (Remdesivir) ist ab 1. Juni 2021 auch über Direktbezug möglich

Ab dem 1. Juni 2021 können Krankenhausapotheken sowie krankenhausversorgende Apotheken VEKLURY® direkt über Gilead Sciences beziehen. Die Auslieferung erfolgt durch unseren externen Lagerpartner (Virion GmbH)* innerhalb von maximal zwei Werktagen.** Um weitere Informationen zur Bestellmöglichkeit zu erhalten oder um eine konkrete Bestellung zu platzieren, wenden Sie sich bitte wie gewohnt über das untenstehende Bestellformular an unser Serviceteam per E-Mail unter mcustomerservice@gilead.com bzw. per Fax unter 089/899890-89.

Zudem möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass der Bezug von VEKLURY® zunächst teilweise über die ausgewählten Apotheken von Universitätskliniken und STAKOB-Behandlungszentren erfolgen kann, so lange dort noch entsprechende Restvorräte aus dem vom Bund zentral beschafften und finanzierten Warenbestand vorhanden sind.

Gegenwärtig NUB-Status 2 für VEKLURY®
Derzeit besteht für VEKLURY® der NUB-Status 2. Daher ist eine Kostenübernahme der jeweiligen Krankenkasse nur möglich, sofern ein entsprechender Antrag seitens des Krankenhauses gestellt wird. Gilead Sciences steht hierzu parallel im engen Austausch mit den Krankenkassen.

Hier finden Sie unterstützende Materialien:

Fußnoten

*   Die Berechnung erfolgt wie gewohnt durch die Gilead Sciences GmbH.

** Lieferung jeweils von Montag bis Freitag, Samstagslieferungen sind in Einzelfällen nach vorheriger Rücksprache möglich.

Veklury® 100 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung

Wirkstoff: Remdesivir. Zusammensetzung: Jede Durchstechflasche enthält 100 mg Remdesivir. Nach der Rekonstitution enthält jede Durchstechflasche 5 mg/ml Remdesivir-Lösung. Sonstige Bestandteile: Hexakis- und Heptakis-O-(4-sulfobutyl)cyclomaltoheptaose-Natriumsalz (1:6,2-6,9), Salzsäure (E 507), Natriumhydroxid (E 524). Anwendungsgebiet: Veklury wird angewendet zur Behandlung der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID‑19) bei Erwachsenen und Jugendlichen (im Alter von 12 bis unter 18 Jahren und mit einem Körpergewicht von mindestens 40 kg) mit einer Pneumonie, die eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr erfordert (Low- oder High‑Flow Sauerstofftherapie oder eine andere nicht‑invasive Beatmung zu Therapiebeginn). Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Warnhinweis: Enthält Hexakis- und Heptakis-O-(4-sulfobutyl)cyclomaltoheptaose-Natriumsalz (1:6,2-6,9). Nebenwirkungen: Sehr häufig (≥ 1/10): Erhöhte Transaminasen, verlängerte Prothrombinzeit. Häufig (≥ 1/100 bis < 1/10): Kopfschmerzen, Übelkeit, Hautausschlag. Selten (≥ 1/10.000 bis < 1/1.000): Überempfindlichkeit, infusionsbedingte Reaktion. Nicht bekannt: Anaphylaktische Reaktion. Darreichungsform und Packungsgrößen: 1 Durchstechflasche. Verschreibungspflichtig. Stand: Juni 2021. Pharmazeutischer Unternehmer: Gilead Sciences Ireland UC, Carrigtohill, County Cork, T45 DP77, Irland. Repräsentant in Deutschland: GILEAD Sciences GmbH, D-82152 Martinsried b. München.

▼Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Jeder Verdachtsfall einer Nebenwirkung zu Veklury® ist zu melden an die Gilead Sciences GmbH, Abteilung Arzneimittelsicherheit, Fax-Nr.: 089/899890-96, E-Mail: drugsafetygermany@gilead.com, und/oder an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de.

Erstellungsdatum: 05/2021 Job code: DE-RDV-0028